24 Türchen bis Weihnachten- Türchen Nummer 5 : veganer Spekulatius-„Cheesecake“

bloggeradventskalender_tuerchen5_blueberryfactory

Vielleicht hat der ein oder andere fleißige Leser hier, schon die kleine Veränderung auf der rechten Seite in der Sidebar gesehen?! Dort habe ich pünktlich zum Dezember nämliche ein neues Bild eingefügt und genau das ist auch der Grund warum Ihr erst heute ein neues Rezept bekommt. Die liebe Stefanie vom Blog „sweetbakingstories“ hat mich nämlich gefragt, ob ich bei Ihrer Aktion „24 Türchen bis Weihnachten“ mitmachen möchte, einem Blogger-Adventskalender. Da musste ich natürlich nicht lange überlegen und hier ist mein Rezept für das Türchen Nr. 5!

blueberryfactory-weihnachtlich-veganer-spekulatius-cheesecake-2

Mittlerweile geht es ja wirklich schon mit großen Schritten auf Weihnachten zu, die zweite Kerze am Adventskranz brennt auch schon und ich bin super vorbereitet. Nicht. Ich nehme mir jedes Jahr wieder vor, rechtzeitiger mit Geschenken und anderen Weihnachtsvorbereitungen anzufangen und jedes Jahr scheitere ich kläglich. Das einzige was schon fest geplant ist, dass ich meiner Familie auch dieses Jahr wieder mit etwas gebackenen das Weihnachtsfest versüßen werde. Und der heutige Spekulatius-„Cheesecake“ ist schon jetzt ein heißer Favorit für den 24. Dezember! An Heiligabend gibt es meist ja schon genug vorzubereiten, egal ob es ein richtiges Festessen oder klassisch wie bei uns, Kartoffelsalat mit Würstchen (natürlich in veganer Version) gibt. Deshalb sind auch beim Nachtisch schnelle und einfache Rezepte gefragt. Dieser vegane „Cheesecake“ eignet sich daher besonders gut, da er fix zusammengerührt ist. Die etwas längere Backzeit kann man dann super mit anderen Dingen überbrücken.

blueberryfactory-weihnachtlich-veganer-spekulatius-cheesecake-1

Zutaten für eine kleine Springform (ca. 18 cm Durchmesser)

  • 120g Spekulatiuskekse
  • 50g Alsan
  • 700g Sojajoghurt
  • 2TL Vanilleextrakt
  • 50g Kakaobutter
  • 100g weißes Mandelmus (etwa 4EL)
  • 2-3EL Ahornsirup oder Süßungsmittel nach Wahl
  • 40g Speisestärke
  • ca.200g frische Cranberries
  • Zimt, Vanille, Ahornsirup

Kleidet die Springform mit Backpapier aus. Lasst die Alsan über einem Wasserbad langsam schmelzen. Zerkleinert in der Zwischenzeit die Spekulatiuskekse. Ich nutze dafür mal wieder meinen praktischen Küchenhelfer, den Multizerkleinerer. Die flüssige Alsan über die zerbröselten Spekulatiuskekse geben und gut vermengen. Die Masse auf den Boden der Springform geben, gut verteilen und alles mit einem Löffel festdrücken. Den Boden für etwa 10 Minuten im Ofen bei 180 Grad vorbacken und dann etwas abkühlen lassen.

Währenddessen die Füllung vorbereiten. Lasst die Kakaobutter über dem Wasserbad schmelzen. Gebt nun  Sojajoghurt, Vanille, Mandelmus, Ahornsirup und Speisestärke zusammen mit der geschmolzenen Kakaobutter in eine Schüssel und verrührt alles zu einer homogenen Masse. Füllt die „Cheesecake“-Masse auf den vorgebackenen Boden und streicht diese mit einem Löffel glatt. Stellt die Backform nun zurück in den Ofen. Wie bei anderen Käsekuchen habe ich auch bei dieser veganen Variante eine Auflaufform mit heißem Wasser mit in den Ofen gestellt. Durch den entstehenden Wasserdampf, wird verhindert dass sich Risse in der Kuchenoberfläche bilden. Lasst den Kuchen für mindestens eine Dreiviertelstunde im Ofen, je nach Backofentyp dauert es noch ein wenig länger bis die Masse durchgebacken ist. Wenn Ihr die Backform kurz an stupst, sollte, wenn überhaupt, nur noch ein kleiner Teil in der Mitte des Kuchens „wackeln“. Ich habe nach 45 Minuten den Ofen ausgestellt und den Kuchen bei geöffneter Tür abkühlen lassen. Damit die Füllung noch schön anziehen und fest werden kann, den „Cheesecake“ am  besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Das Topping besteht aus einem einfachen Cranberrykompott. Die säuerlichen Beeren passen einfach hervorragend zum cremigen Kuchen und die Farbe macht auch einiges her. Die Cranberries abwaschen und mit einem Fingerbreit Wasser, etwas Ahornsirup und einer ordentlichen Prise Zimt in einen kleinen Topf geben. Alles bei niedriger Hitze einköcheln lassen, bis de Cranberries weichgekocht sind. Nach Belieben noch etwas mehr süßen und abkühlen lassen. Als letzten Schritt das Kompott auf den Kuchen verteilen.

blueberryfactory-weihnachtlich-veganer-spekulatius-cheesecake-3

blueberryfactory-weihnachtlich-veganer-spekulatius-cheesecake-4

Schaut doch in den nächsten Tagen bis Weihnachten immer Mal wieder bei „sweetbakingstories“ vorbei, dort öffnet sich jeden Tag ein Türchen beim Blogger-Adventskalender und Ihr bekommt jede Menge Rezepte und Ideen für´s Weihnachtsfest! Morgen gibt es zum Beispiel etwas für die Vierbeinigen Familienmitglieder, die dürfen schließlich auch nicht vergessen werden. Vielen Dank Stefanie dafür, dass ich ein Türchen beisteuern durfte. Ich bin auf die restlichen Beiträge gespannt!

Ich wünsche Euch einen schönen Start in die Woche, Eure Wiebke

Advertisements

7 Gedanken zu „24 Türchen bis Weihnachten- Türchen Nummer 5 : veganer Spekulatius-„Cheesecake“

  1. Pingback: 24 Türchen bis Weihnachten – Türchen 5 | Sweet Baking Stories

  2. Liebe Wiebke, was für eine Augenweide! Wirkliche tolle Fotos und schmecken tuts bestimmt auch! Einen veganen Kuchen hab ich bisher erst ein Mal ausprobiert und bin gespannt es ein zweites Mal zu versuchen. Deine Kuchen steht aufjedenfall ganz oben auf meiner Liste. Schönen Start in die Woche. Steffi

    • Vielen Dank, würde mich sehr freuen, wenn du mal ein Rezept von mir ausprobierst! Schön das ich bei deinem Blogger-Adventskalender dabei sein durfte! Liebe Grüße

  3. Pingback: Türchen 6 | dreipunktecharlie

  4. Pingback: Beschwippste Sterne | Krümmelchaos

  5. Pingback: Veganes Marzipan-Törtchen |

  6. Pingback: 24 Türchen bis Weihnachten – Zusammenfassung | Sweet Baking Stories

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s